Referent*innen

Vivien Birkner

Mein Name ist Vivien Birkner und ich bin 25 Jahre alt. Seit Oktober 2017 studiere ich Lehramt für sonderpädagogische Förderung mit den Fächern Deutsch und Katholische Religion und den Förderschwerpunkten Sehen und Lernen an der TU Dortmund. 

Seit meiner Geburt bin ich hochgradig sehbeeinträchtigt, sodass sich mein Restsehvermögen auf ca. 2% beläuft. Dennoch habe ich meine Schullaufbahn zum größten Teil auf Regelschulen verbracht. Dies stellte mich in meinem Leben einerseits vor einige Hürden, andererseits boten sich mir aber auch viele wertvolle Situationen, durch die ich Strategien entwickeln konnte, um behinderungsbedingte Probleme zu lösen und offen mit meiner Behinderung umzugehen.   

Zu Beginn eines Studiums steht jeder Einzelne von uns vor großen Veränderungen und Herausforderungen. Für manch einen von uns erscheinen diese größer als für andere. Gerade für Studierende mit einer Beeinträchtigung kann diese Hürde besonders groß erscheinen. Trotz des großen Engagements um Chancengleichheit und Barrierefreiheit der TU Dortmund, treten im Unialltag immer wieder behinderungsbedingte Probleme auf, die einen schnell überlasten können. Da ich selbst auch schon derartige Erfahrungen gesammelt habe und dabei Hilfe benötigt habe, möchte ich nun anderen Studierenden – sei es zu Beginn ihres Studiums oder auch mittendrin – etwas zurückgeben.

Aus diesem Grund bin ich seit dem Wintersemester 2018 als Referentin im Autonomen Behindertenreferat (ABeR) tätig. Ich habe es mir zur Aufgabe gemacht andere Studierende in Ihrem Studium zu begleiten und ihre Fragen zu beantworten. Ich möchte für Euch eine Ansprechpartnerin sein, der ihr auf Augenhöhe begegnen könnt. Gerne tausche ich mit Euch Erfahrungen aus und Versuche mit Euch eine individuelle Lösung für Euer Anliegen zu finden. Egal um welches Anliegen es sich auch handelt, ich stehe euch immer mit einem offenen Ohr und einer offenen Tür in meinen Sprechstunden zur Verfügung.

Ich freue mich auf Euren Besuch!

Ina-Marie Ernst

find a short English version below
Hallihallo, ich bin Ina-Marie. Im Juni 2021 bin ich zum ABeR-Team gestoßen. Seit Oktober 2018 studiere ich Angewandte Literatur- und Kulturwissenschaften mit den Nebenfächern Politik und Soziologie. Sprechstunde kann ich auf Deutsch und Englisch anbieten.
Ich habe immer ein offenes Ohr für eure Belange. Wenn es Problemstellungen gibt, bin ich sehr gut darin nach Lösungsansätze zu suchen und denke dabei auch gerne mal um ein paar Ecken. Mich motiviert es durch meine Arbeit mich Menschen vernetzen zu können und Stigmata entgegenzuwirken.
Mein Schwerpunkt liegt im Bereich mentale Gesundheit und Studium. Ich kenne mein Studium und meinen Alltag nicht ohne meine psychische Beeinträchtigung. Auch ich stoße immer wieder auf unterschiedliche Barrieren. Es gibt mittlerweile ein breites Bewusstsein über psychische Erkrankungen, dennoch, denke ich, dass persönliche Betroffenheit oder Angehöriger-Sein sehr viele Herausforderungen mit sich bringt. Es ist mir daher eine Herzensangelegenheit euch ein Angebot für einen gemeinsamen Austausch anzubieten.
Jede Person hat andere Bedarfe und ich bin daran interessiert Barrieren jeder Art weiter abzubauen. Gemeinsam finden wir ganz unkompliziert eine Lösung.

*English*

Hey guys, my name is Ina-Marie and I am a new member of the ABeR team. I am in my eighth semester studying applied literature and cultural studies. You can always E-Mail us to ask for our support in any matter dealing with disability, chronical disease and CO. We will help you out on how to find support at the TU and give the possibility to share your perspective on studying.